Meine Wunschgeburt - Selbstbestimmt gebären nach Kaiserschnitt: Begleitbuch für Schwangere, ihre Partner und geburtshilfliche Fachpersonen

Die Autorinnen verfassten das Buch aus ihrer eigenen Betroffenheit - beide suchten nach zwei Kaiserschnitten einen Weg, ihr drittes Kind natürlich zur Welt zu bringen. Ihr Wunsch ist, auf Basis umfassender Information Frauen zu helfen, eine passende Begleitung und Umgebung für die nächste Geburt zu finden und eine befriedigende Geburt zu erleben.
Vom Aufbau ist das Buch vergleichbar mit anderen Werken aus dem Verlag: Im ersten Abschnitt finden sich fachliche, evidenzbasierte Fakten zu Sectioraten, -Indikationen und -Risiken sowie Voraussetzungen für eine natürliche Geburt. Dem folgen Erfahrungsberichte von 32 Frauen, wobei die Berichte so ausgewählt wurden, dass sie sich möglichst unterscheiden, damit jede Leserin eine Geschichte finden kann, die in etwa ihrer eigenen Konstellation entspricht. Die Berichte zeigen, wie schwer es Frauen oft gemacht wird, nach einer Sectio den Weg in Richtung natürliche Geburt zu gehen, andererseits macht die Fülle an auch positiven Verläufen Mut. Auch eine bewusste Entscheidung für eine erneute Sectio kann heilsam sein.
Im dritten Teil geht es um die praktische Vorbereitung auf eine Geburt nach Kaiserschnitt. Die Vorschläge zur Verarbeitung der vorausgegangenen Geburt(en) sowie zur Vorbereitung auf körperlicher, emotionaler und organisatorischer Ebene sowie zum Umgang mit einer erneuten Sectio finde ich sehr hilfreich. Hier ist auch Platz für persönliche Einträge. Den Abschluss bilden wertvolle Gastbeiträge.
Kleine Kritikpunkte sind der Titel, mit dem ich mir etwas schwer tue, sowie eine etwas unübersichtliche Kapitelgliederung. Das Buch richtet sich vor allem an Frauen und ihre Partner, ist aber auch für alle geburtshilflich Tätigen interessant - fachlich, nicht polarisierend, empfehlenswert.